Das MMG beim Deutschlandfinale der WRO

Am 17. und 18.06.2017 starteten zwei Teams des R. u. M. Mannesmann-Gymnasiums beim Deutschlandfinale der World Robot Olympiad in Schweinfurt in der Altersklasse „Junior“. Die Qualifikation hatten sie sich durch ihre Siege in Duisburg und Dortmund gesichert. In je zwei Wertungsrunden am Samstag und Sonntag galt es für die MegaMindstormGang und die MMGRobots ihre „PS aus den Tisch“ zu bringen. Gekennzeichnet war vor allem der Samstag durch Pleiten, Pech und Pannen, so dass man am Ende des Abends leicht geknickt mit einem zwischenzeitlich 15. und 23. Platz in Richtung Unterkunft aufbrach. Da die Roboter über Nacht am Veranstaltungsort verblieben, konnte man erst am nächsten Morgen versuchen, diese Scharte auszuwetzen.

Mit neuem Elan gingen beide Teams am nächsten Morgen an den Start und zumindest die MegaMindstormGang konnte ihren Worten Taten folgen lassen. Endlich wurden die vorher als sicher ausgemachten 230 Punkte erzielt und das noch in beiden Läufen („und wäre dann der Baum nicht umgestürzt, ja dann…“). Aber auch so reichte es immerhin zu einem beachtlichen 9. Platz von 28. Beim anderen Team blieb leider alles beim Alten. In spektakulären Läufen blieb einem das Unglück hold und so räumte man zwar den Tisch mit einer hollywoodreifen Performance ab, doch richtig Punkte brachte dies leider nicht mehr ein. So reichte es leider nur für Platz 26.

        

Schulzeitung

Aktuelle Informationen rund um das Mannesmann-Gymnasium finden Sie in unserer Schulzeitung.
Hier gelangen Sie zur letzten Ausgabe.

IServ 3 – Anmeldung