theater_fr_bockDienstags, etwa 17.00 Uhr im Himmel – Teatime der Literaten

Der aufgebrachte Herr von Goethe erfährt aus den Papieren eines eben im Himmel angekommenen Unfallopfers, dass von seinen Werken keines Abiturthema im Jahre 2011 an deutschen Gymnasien sein wird. Eine für ihn nur schwer zu ertragende Feststellung.

Es entspinnt sich unter den anwesenden Dichtern eine Diskussion über die Relevanz der Werke und die eigene Bedeutung. In deren Verlauf müssen sich die Herren Büchner, Schiller, Schnitzler, Kleist und Fontane nicht nur mit dem Umgang der heutigen Zeit mit ihrem Werk auseinandersetzen, sondern offenbaren dabei auch ungewollt das eigene Ego, kleine Eitelkeiten und Eifersüchteleien, wie sie eben in einer Gruppe entstehen, die qua Ewigkeit im Himmel zur Gemeinschaft verdammt ist.

Dieses Geschehen zeigt der Literaturkurs 12 „Schreibtheater“ von Antje Bock in einer Szenecollage aus selbst geschriebenen Szenen und Bruchstücken der Originalwerke mit dem leicht zu merkenden Titel:


theater_fr_bock