RÜTGERS Stiftung fördert innovatives Projekt zur Lebensmittelgesundheit / Oberbürgermeister Sören Link und Norbert Römer, Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der RÜTGERS Germany GmbH, besuchen MMG

Nicht erst seit dem Jahr 2013, als das Reinhard-und-Max-Mannesmann-Gymnasium als MINT-EC-Schule (Excellence Center für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zertifiziert wurde, leistet das MMG einen aktiven Beitrag zur naturwissenschaftlich-technischen Förderung von Schülerinnen und Schülern. Nun treibt das Gymnasium am Biegerpark, unterstützt durch die RÜTGERS Stiftung mit einem Förderbetrag von 10.000 Euro, die Bildung im Bereich der MINT-Fächer und der Gesundheitserziehung weiter voran.

Für sein neues Projekt erhält das Mannesmann-Gymnasium den maximalen Förderbetrag der RÜTGERS Stiftung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, das Interesse von Kindern und Jugendlichen für naturwissenschaftliche und technische Fragestellungen zu wecken und zu vertiefen. Die RÜTGERS Stiftung unterstützt daher Projektgruppen aus den Bereichen Chemie, Physik, Biologie und Technik an allgemeinbildenden Schulen mit nötigen Mitteln, Materialien oder Anlagen, um dort entdeckendes und erforschendes Lernen zu ermöglichen. Dabei sollen die geförderten Projekte einen festen Platz im Schulalltag finden und in die Arbeit des jeweiligen Fachbereichs eingebunden werden.

Das Fördergeld von 10.000 Euro dient der Förderung des Wahlpflichtbereichs Biologie/Chemie in der Jahrgangsstufe neun. Jeweils ein Halbjahr lang führen die Schülerinnen und Schüler Untersuchungen von Lebensmitteln, wie Fast Food, aber auch des Schulmensa-Essens, auf Inhaltsstoffe wie Fett, Salz und Eiweiß durch. Die Ergebnisse sollen schließlich mit den Referenzwerten des Bundesgesundheitsministeriums verglichen werden, um den Schülerinnen und Schülern Kompetenzen in Fragen der Lebensmittelgesundheit zu vermitteln. Von dem Fördergeld sind daher etwa Rührstäbe und ein Trockenschrank erworben worden. Die größte Anschaffung, ein Rotationsverdampfer mit Pumpe, wurde schließlich zu Sonderkonditionen bei der IKA Gruppe, dem führenden Unternehmen in der Labor- und Analysentechnik, bezogen. Neben dem Projekt sollen die neuen Gerätschaften zukünftig unter anderem auch der Arbeit in den Projektkursen am MMG zugutekommen.

Am Freitag, dem 26.02.2016 um 10.30 Uhr werden Oberbürgermeister Sören Link und Norbert Römer, der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der RÜTGERS Germany GmbH, das Mannesmann-Gymnasium besuchen, um das innovative Projekt vor Ort zu begutachten.