Europaschule

Auch in diesem Jahr konnte das Mannesmann-Gymnasium an die bereits langjährige Kooperation mit unserer niederländischen Partnerschule, dem Kandinsky College in Nimwegen, anknüpfen und den noch jungen Schüleraustausch in Klasse 8 zum zweiten Mal durchführen.

Eine Gruppe von insgesamt 62 Schülerinnen und Schülern sowie fünf Lehrkräften verlebte eine abwechslungsreiche, spannende Woche dies- und jenseits der deutsch-niederländischen Grenze, in der neben dem gegenseitigen Kennenlernen insbesondere das Thema „Ancient and International Sports“ im Vordergrund stand. Es wurde viel zusammengearbeitet, gesprochen und gestaunt, aber vor allem auch gelacht. Die gemeinsame Zeit in Duisburg und Nijmegen hat aufs Neue gezeigt, wie wertvoll es ist, den grenznahen Raum zu leben.

Wir danken einmal mehr der Euregio Rhein-Waal, die uns seit vielen Jahren finanziell bei der Durchführung von grenzübergreifenden Projekten finanziell unterstützt.

Das Projekt ANCIENT AND INTERNATIONAL SPORTS wurde durch das Interreg-Programm Deutschland-Nederland sowie seine Programmpartner ermöglicht und von der Europäischen Union (EU) kofinanziert.

Claudia Degner

 

Nachfolgend lesen Sie einen Erfahrungsbericht von Melinda Tayer, Schülerin einer bilingualen Klasse am MMG und Teilnehmerin am diesjährigen Hollandaustausch:

31 Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe acht haben vom 22. bis zum 26. April 2024 an einem Schüleraustausch in englischer Sprache mit einer niederländischen bilingualen Klasse des Kandinsky Colleges aus Nijmegen teilgenommen.

Am Montagmorgen um 10 Uhr kamen die niederländischen Schülerinnen und Schüler am Mannesmann-Gymnasium an und wurden dort herzlich von ihren Austauschpartnern empfangen. Vorort haben sich alle erst einmal kennengelernt, während sie zusammen ein von den Deutschen vorbereitetes Frühstück zu sich genommen und Kennenlernaufgaben gelöst haben.

Die ersten beiden Tage hat die deutsch-niederländische Gruppe in Duisburg verbracht und gemeinsam sehr viele verschiedene Aktivitäten unternommen. Da der Fokus des Austausches auf Sport lag, wurde zum Beispiel gemeinsam ein American Football Training mit den Duisburg Vikings e.V. absolviert und es fand ein Besuch der Trampolinhalle Superfly statt. Die Schülerinnen und Schüler waren aber auch im Landschaftspark Nord, in der Innenstadt und an der 6-Seen-Platte, um ihren Austauschpartnern etwas von Duisburg zu zeigen.

Am Mittwoch sind alle zusammen mit zwei Busen zum archäologischen Park Xanten gefahren, wo sie den Vormittag sowohl im Park bei Nieselregen als auch mit einer Museumsführung verbrachten, ehe es weiter nach Nijmegen in die holländischen Gastfamilien ging. Inhaltlich ging es an den letzten beiden Tagen des Austausches am Kandinsky College hauptsächlich um ein Projekt, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit alten Sportarten auseinandersetzten, diese zu modernen Varianten weiterentwickelten und abschließend ausprobierten.

Außerdem haben wir einen Nachmittag in der Innenstadt Nijmegens verbracht, der mit einer gemeinsamen Fahrt entlang des Flusses Waal auf dem Pannenkoekenboot, ein All-You-Can-Eat-Pfannkuchenboot, ausklang.

Am Freitag mussten sich schließlich alle wieder voneinander verabschieden und die Schülerinnen und Schüler des Mannesmann-Gymnasiums fuhren erschöpft zurück nach Duisburg.

Der Austausch war insgesamt sehr schön gestaltet und hat allen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben, ihr Englisch zu verbessern und neue Freunde zu finden. Man kann also mit Sicherheit sagen, dass alle eine schöne Zeit hatten und eine Menge neue Erfahrungen gesammelt haben.

An dieser Stelle auch nochmal ein Dankeschön an alle Lehrerinnen und Lehrer, die den Austausch organisiert beziehungsweise begleitet haben.

Melinda Tayer