Seit über 50 Jahren bieten wir – damals als erstes Gymnasium in NRW –auch die Vorteile einer Ganztagsschule an.

Im Ganztagsprofil stehen über die vorgesehene Stundentafel hinaus an drei Tagen (Montag, Mittwoch, Donnerstag) sogenannte Lernzeiten zur Verfügung. Unter fachlicher Betreuung von Lehrkräften können hier zu weiten Teilen die von den Fachlehrkräften erteilten Aufgaben fertiggestellt werden. Im Ganztag sind Hausaufgaben Lernzeitaufgaben.

Im Anschluss daran bieten wir den Schülerinnen und Schülern des Ganztagsprofils Förder- und Fordermodule an. Die Nutzung dieser zusätzlichen Angebote ist freiwillig; bei besonderem Bedarf aus Sicht der Schule wird sie aber von den Fachlehrkräften dringend empfohlen. Verbindliche An- und Abmeldungen sind quartalsweise möglich. In diesen Modulen wird von Anfang an verstärkt individuell gelernt, indem gezielt auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler zugeschnittene Aufgaben bearbeitet werden. Im Laufe der Zeit werden die Module thematisch bestmöglich hinsichtlich der Schwächen oder Stärken der Schülerinnen und Schüler ausgerichtet.