Ein Holzbot erobert die Herzen

Auch in diesem Jahre waren mit Jennifer, Luca und Paul drei Abiturienten bei der Robocom der FH Gelsenkirchen am Start. Fast schon traditionell bildet dieser Wettbewerb den letzten Kontakt für einige MMGler mit der Schule. Im Anschluss an ihre bestandenen Abiturprüfungen setzten sie sich hin und bauten: einen Holzroboter! Normalerweise nehmen die Teams dort mit Legorobotern teil, dieses Jahr war die Art des Roboters allerdings freigestellt und so entschloss sich das Katastrophenkommando um einen Arduino-Mikrocontroller einen eigenen Roboter zu bauen. Am liebsten aus Metall, doch aus Kosten- und Zeitgründen entschied man sich dann doch das Chassis aus Holz zu konstruieren. Damit erntete man einerseits Aufmerksamkeit von allen Seiten: „Ist der wirklich aus Holz?“ „Das ist der erste Roboter aus Holz!“ andererseits aber auch Anerkennung für die Leistung: „Habt ihr die Treiber echt selbst geschrieben?“ „Wieso könnt ihr das?“ „Und ihr könnt da nicht mit der Maus arbeiten?“ „Ich hoffe ihr gewinnt!“ „Technisch ist das aber ganz oben“.
Naja, zum Gewinn hat es nicht gereicht, aber gefahren ist er, der Linie gefolgt ist er, den Ball hochgeschleudert hat er und der langsamste Roboter aller Zeiten war er auch. Irgendwann wurde auch das falsch gesteckte Kabel gefunden. Und Spaß hat es auch gemacht, also kommen wir nächstes Jahr einfach mal wieder. Mal schauen ob die jetzigen 11er dieses Team toppen können.
Achso: Nein, wir wissen wirklich welcher Platz es geworden ist. Wir nennen sie einfach: „Meister der Holzklasse!“

        

Schulzeitung

Aktuelle Informationen rund um das Mannesmann-Gymnasium finden Sie in unserer Schulzeitung.
Hier gelangen Sie zu den letzten Ausgaben.

IServ 3 – Anmeldung