Allgemein

Seit Ende Dezember befinden sich die Schülerinnen und Schüler im “Homeschooling” und erledigen mithilfe von Videokonferenzen, Lernvideos oder anderer Hilfsmittel ihre Aufgaben zuhause. Einige dieser Ergebnisse möchten wir hier vorstellen.

Homeschooling – Wenn die Küche zum Bauernhof wird

Die Schülerinnen und Schüler der 5c lernen im Biologieunterricht einiges über das Hausrind.

Wann ist ein Rind eine Kuh und ist jede Kuh ein Rind?

Wie kommt die Milch in den Euter und wie melkt man überhaupt?

Die 5er wissen jetzt Bescheid.

„Kühe sind zum Beispiel weibliche Rinder, die schonmal ein Kalb geboren haben. Und Rinder sind alle Tiere dieser Tierart, also auch die männlichen“, weiß ein Schüler.

„Außerdem gibt es noch weitere Kühe, die nicht zur Tierart Rind gehören. Auch Muttertiere von Elefanten und Giraffen nennt man Kühe, also Giraffenkuh oder Elefantenkuh“, ergänzt eine Schülerin.

Dass die Nährstoffe über die Blutbahn bis in den Euter gebracht werden und dort in den Bläschen zu Milch zusammengesetzt werden, wissen die Schülerinnen und Schüler nun auch. Die Milch wird in einem Sammelbecken gesammelt, bis das Kalb an den Zitzen saugt oder der Bauer bzw. die Melkmaschine die Kuh melkt.

Aber wie melkt man Kühe?

Dafür verwandelten sich die einzelnen Küchen in Bauernhöfe.

Mithilfe einer Anleitung bastelten sich die Kinder der 5c ihr eigenes Euter, welches man anschließend sogar melken konnte.

Homeschooling – Wenn SchülerInnen Gedichte schreiben

Hannah Arnon aus der 7d schrieb ein tolles Gedicht, welches verdeutlicht, wie sich Corona auf die weihnachtliche Stimmung auswirkt. So hat Hannah in ihrem Gedicht die weihnachtliche Situation niedergeschrieben. Ihr Wunsch nach Schnee ist zumindest teilweise in den letzten zwei Wochen noch in Erfüllung gegangen.

Auch vorher zeigte Hannah, dass sie ein Talent hat, tolle Gedichte zu schreiben. Letztes Jahr im Sommer schrieb sie bereits eins zur Jahreszeit „Sommer“. Nun lässt sie uns durch die Veröffentlichung ihres Sommergedichts an ihrer Kreativität teilhaben.

Lest selbst…

Ich wünsch’ mir eine Weihnachtszeit,
in der’s bei uns mal richtig schneit.
Mit Schlitten f,ahren, Schneemann bauen,
und sich aufs glatte Eis mal trauen.
Plätzchen backen, leck’ren Kuchen,
Oma, Opa oft besuchen.
Schliffschuh fahren auf dem See,
Spazierengeh’n im tiefen Schnee.
Doch eines ist mir leider klar:
Der Wunsch wird vielleicht niemals wahr.
Auf ihn verzichten fiel nicht schwer,
wenns dafür so wie früher wär,
Man könnt’ sich unbeschwert begegnen?
dann könnt’s von mir aus strömend regnen.

Die Sonne geht nun unter,
jedoch lächelt sie immer noch munter.
Sie hat die ganzen Länder bemalt,
dabei die ganze Zeit gestrahlt.
Aber ihr Glänzen ist noch nicht vorbei,
woanders lacht sie nun den Tag herbei.

Und als am Mittag der Sturm aufzog,
und schreiend über die ganzen Orte flog,
dann war es ihr schnurz, pieps egal,
sie hatte ja keine andere Wahl:
Die Sonne zog weiter den Himmel entlang,
und schien den ganzen Weg voran.

Doch als sie an den Kindern vorbeilief,
da hörte sie: eins machte: „Schnief!“
Was musste sie nur tun?
Dass ist doch klar:
Sie tröstete es mit ihrem Schein,
da hörte das Kind schon auf zu wein´.

Homeschooling – Wenn die Schüler*innen zu Konditor*innen werden

Während des Distanzunterrichts werden die Schüler*innen der 8c in der Küche kreativ.

In einem Back-Tutorial präsentieren sie euch die Zutaten und Zubereitungsschritte ihrer Lieblingsrezepte.

Ob Crêpe, Quiche oder Schokoladenkuchen… Für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Viel Spaß beim Nachbacken, falls es während des Lockdowns langweilig wird…

Bon appétit

Homeschooling – Wenn eine Schülerin zur Comiczeichnerin wird

Egal, ob Zeitungen, Comics oder Animes, Sachbücher, Krimis, Thriller, Romane, Bücher für Babys, Kinder, Jugendliche oder Erwachsene, sie haben alle etwas gemein: Sie werden in der Regel gedruckt! Ja, ja, heutzutage gibt es auch eReader, mit denen man die Bücher einfach herunterladen kann. Aber wer schonmal eine Zeitung oder ein Buch in der Hand hatte, der weiß, dass dies ein ganz besonderes Gefühl ist.

Doch wie kommt die Schrift eigentlich auf die leeren Papierseiten?

Ein Beispiel für eine besonders gelungene Arbeit im Fach Geschichte bilingual ist dieser Comic zum Thema Buchdruck.

Tamina und Leana aus der Klasse 8c möchte mit ihren Comics zeigen, wie der Buchdruck die Welt verändert hat.

Lest selbst…

Homeschooling – Wenn Schülerinnen und Schülern zu Experten für Gentechnik werden

„Iiiiih, das esse ich nicht. Das Lebensmittel wurde gentechnisch verändert!“ Dies ist ein Satz, der heute gar nicht mehr unwahrscheinlich ist. Aber was bedeutet Gentechnik überhaupt? Ist es „nur“ die gentechnisch veränderte Tomate, die größer, roter, saftiger ist, und weniger schnell matschig wird?

Nein! Gentechnik bedeutet noch viel mehr! Biotechnik bedeutet u.a. einen Ersatz fossiler Brennstoffe, aber auch der Nachweis von Verwandtschaftsbeziehung. Gentechnik ist also mehr als die „Veränderung“ von Lebensmittel. Gentechnik kann überlebenswichtig sein!

Unsere Expertin Ruby aus dem Bio LK der Stufe 11 möchte mit ihrer Übersicht deutlich machen, welche Möglichkeiten wir durch die Gentechnik gewonnen haben. Sie stellt die Methoden und Verfahren der Biotechnologie dar, die auf Genetik und Molekularbiologie aufbauen.