Robolympics: Die Informatiker bringen Gold nach Hause

Wie in den letzten drei Jahren auch, bot die Fachschaft Mechatronik für interessierte Duisburger Schulen einen Workshop an: Acht Wochen lang kamen Studenten zu uns ins Haus, um mit dem 8er WP Informatikkurs vier verschiedene Disziplinen zu bearbeiten: Kegeln, 1000m Lauf, Hürdenlauf und Kugelstoßen. Nur sollten dies nicht die Schülerinnen und Schüler, sondern ein selbst konstruierter und -programmierter Roboter bewältigen. Am Ende steht dann die große Abschlussprüfung an: Die Robolympics! So traf man sich mit den anderen sieben beteiligten Schulen an der Uni Duisburg-Essen in Ruhrort und trat dort in den vier Disziplinen gegeneinander an.

Zunächst galt es, sich in jeder der vier Disziplinen in einer Vorrunde für das Halbfinale zu qualifizieren. Es wurde gebibbert und gebangt, aber am Ende gelang es den Mannesmännern und  -frauen sich dann in jeder der Disziplinen für das Halbfinale zu qualifizieren. Dies gelang daneben nur einer weiteren Schule. Im Halbfinale schied man dann nur in der Disziplin Kegeln aus, so dass man dort mit dem „kleinen“ Finale vorlieb nehmen musste. In allen anderen Disziplinen wurde das Finale erreicht!

Dort machte man dem Ruf der Turniermannschaft alle Ehre: Sieg im Kugelstoßen, Sieg im 1000m-Lauf, Sieg im kleinen Finale des Kegelns, nur der Hürdenlauf ging dann mal so richtig in die Hose… Aber Platz zwei ist ja auch nicht so schlecht. Am Ende hieß es dann in der Endabrechnung auch folgerichtig: Platz 1 für das Mannesmann-Gymnasium! Damit konnte man die Leistungen der beiden Vorgängerkurse bestätigen und erneut den Pokal nach Huckingen holen.

Zeugnisausgabe und Pädagogischer Tag

Lieber Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

Am Freitag, den 2. Februar 2018, findet die Zeugnisausgabe für alle Schülerinnen und Schüler statt. Der Unterricht  in der 1. und 2. Schulstunde wird wie gewohnt durchgeführt. In der 3. Stunde erfolgt die Zeugnisausgabe für die Jahrgangsstufen 5-10 durch die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 erhalten ihre Schullaufbahnbescheinigung in der 3. Stunde in der Aula.

Am Montag, den 5. Februar 2018, findet der Pädagogische Tag statt. An diesem Tag ist für alle Schülerinnen und Schüler schulfrei. Der Wiederbeginn des 2. Schulhalbjahres ist Dienstag, der 6. Februar 2018.

Planungen zur diesjährigen Europawoche im Mai 2018

1. Plakatausstellung der 9.-Klässler zum Jahresmotto 2018 der Europäischen Kommission

Insgesamt sieben Klassen der Jahrgangsstufe 9 entwerfen im Politikunterricht eine Plakatausstellung zum Thema „Europäisches Jahr des Kulturerbes 2018 – europäischer Kultur in Duisburg begegnen“.

Im Unterricht werden die Kategorien wie „Industriekultur“, „Kulturhistorische Denkmäler“ und „Musik, Kunst und Theater“ in Bezug auf die Stadt Duisburg in Arbeitsgruppen thematisiert. Die Ausstellung soll mithilfe von Daten und Fakten Informationen liefern, zum anderen sollen kulturgeographische und europäische Bezüge zwischen Duisburg und der Europäischen Union hergestellt werden: Das Regionale wird zum Anlass genommen, sich mit dem Überregionalen zu beschäftigen. Die Ausstellung ist im Zeitraum der Europawoche im Foyer der Schule zu betrachten.

 

2. Kooperationsprojekt „Europaaktionstag“ zu dem Motto „In Vielfalt geeint – Europäischer Kultur in Duisburg begegnen“

Am 3. Mai 2018 findet zum wiederholten Male unser Kooperationsprojekt mit den anderen vier Duisburger Europaschulen statt.

Jeweils 10 Schülerinnen und Schüler pro Schule aus der Jahrgangsstufe 9 setzen sich an diesem Tag mit der Vielfalt der Europäischen Kultur in der Stadt, in der die sie leben und zur Schule gehen, auseinander. Im Format eines „World-Cafés“ wird ein Plakatwettbewerb unter dem Motto „In Vielfalt geeint – Europäischer Kultur (in Duisburg) begegnen“ durchgeführt.  Die Plakate werden im Anschluss in gedruckter Form in der Stadtbibliothek Duisburg ausgestellt. Unterstützt wird das Projekt durch Europe Direct Duisburg und Mitgliedern der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF).

MMG BwInf-Schule 2017/18

Für ihre erfolgreiche und zahlreiche Teilnahme an der ersten Runde des Bundeswettbewerbs Informatik zeichnete die Initiative Bundesweite Informatikwettbewerbe das Mannesmann-Gymnasium erstmals mit dem goldenen BWINF-Schulpreis aus. Mit diesem Preis wurden bundesweit nur 19 Schulen ausgezeichnet. Ab sofort darf sich das Mannesmann-Gymnasium nun BwInf-Schule 2017/18 nennen und das entsprechende Logo auf seiner Homepage verwenden. Mit dieser Auszeichnung ist ein Preisgeld verbunden, dass dem Fachbereich Informatik zugute kommt. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals an allen beteiligten Schülern für ihr Engagement und ihre Lösungen bedanken.

Zeugniskonferenzen am 29. und 30. Januar

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

am Montag den 29. Januar und Dienstag den 30. Januar 2018 finden die Zeugniskonferenzen der Jahrgangsstufen 5 bis 11 statt, sodass der Unterricht in Kurzstunden erteilt wird.

Die 5. Unterrichsstunde endet deshalb um 11:05 Uhr und die 6. Unterrichtstunde um 11.40 Uhr.

 

Informationen zur Wetterlage

Informationen zur Wetterlage finden Sie bei den iServ-NEWS bzw. bei den „aktuellen Informationen“ auf der Webseite – links dieses Textes.

Bitte sehen Sie von Anrufen im Sekretariat ab.

gez. Dr. Zeyen, stellv. Schulleitung

Erfolgreiche TeilnehmerInnen beim Bundeswettbewerb Informatik

Nach langem Warten lagen pünktlich zu Weihnachten nicht nur die Geschenke, sondern auch die Ergebnisse der ersten Runde des BWInf 2017 unterm Baum. Daher können wir nun auch einigen unserer Schüler zur erfolgreichen Teilnahme gratulieren:
Jan, Marcel und Lara aus der 9. Jahrgangsstufe errangen einen ersten Preis und qualifizierten sich für die zweite Runde! Ruben und Benedikt (9e) erreichten beim Bwinf in der ersten Runde einen dritten Preis in der offenen Klasse und einen zweiten Preis in der Juniorliga. Marc aus der 8e gewann in der Juniorliga ebenfalls einen zweiten Preis, Hendrik aus der zwölf in der offenen Klasse immerhin einen dritten Preis.
Wir gratulieren auch allen anderen Teilnehmern zu ihren Ergebnissen und danken für das große Engagement. Die Ergebnisse der gleichzeitig durchgeführten zweiten Runde des Jugendwettbewerbs stehen leider noch aus.

Teilnahme am Landesfinale des zdi-Roboterwettbewerbs

Am gestrigen Samstag durfte sich unserer Robotik-Team „Roboter auf dem Holzweg“ erneut beweisen und trat zum NRW-Ausscheid des Wettbewerbs „Zukunft durch Innovation“ an. Krankheitsbedingt ersatzgeschwächt, reiste unser Team in den frühen Morgenstunden nach Mülheim an der Ruhr, um sich nach dem langen Trainingslager in der Roboter-AG, unter der Leitung von Herrn Stratmann und Herrn Abraham, möglichst schnell in der neuen Umgebung zu akklimatisieren.

Pünktlich um 10 Uhr wurde der Wettbewerb durch die Oberbürgermeisterin der Stadt Mülheim a.d. Ruhr und das Organisationsteam des zdi-Wettbewerbs, in der Innogy-Sporthalle, eröffnet. Den „Robotern auf dem Holzweg“ war die Nervosität in der besonderen Atmosphäre anzusehen, denn die Ränge in der Halle waren voll besetzt. Unser Team musste nun zeigen, ob es sich gegen die 15 anderen Teams, aus ganz NRW, auch durchsetzen kann.

Zur ersten Runde trat unser Team gegen 11 Uhr an. Mit einer soliden Leistung konnte das Team sich zunächst den 8 Platz sichern und war nun bereit das Risiko zu erhöhen, um die oberen Platzierungen anzugreifen. Um ihre Punkteausbeute zu erhöhen, erledigten die „Roboter auf dem Holzweg“ die 15-minütige Zusatzaufgabe, sodass sie ihr Ergebnis nochmals aufstocken konnten.
Der zweite Anlauf sollte nun genutzt werden, um die oberen Platzierungen zu erreichen. Doch da waren unsere Roboter wirklich auf dem Holzweg. Schwere Startbedingungen warfen die 2. Runde durcheinander, sodass die Punkteausbeute nur sehr mager ausfiel. War das etwa zu viel Risiko?

Mit der Aussicht als Sieger einer Selfie-Drohne nach Hause zu fahren, motivierte sich das Team erneut, um in der 3. Runde nochmal anzugreifen. Zum fehlenden Glück, kam nun auch noch das Pech dazu. Unter dem Druck, das Halbfinale noch erreichen zu wollen, erreichte das Zittern selbst den Roboter, der seine Ziele dadurch wiederholt knapp verfehlte. Der Traum vom Sieg des NRW-Wettbewerbs war somit dahin.

Dennoch nahm unsere Mannschaft mit Stolz die Medaillen entgegen, denn sie standen unter den besten 10 Roboter-Teams in Nordrhein-Westfahlen und darauf können sie zurecht stolz sein.
Nun wartet im nächsten Jahr erneut der Griff nach der begehrten zdi-Trophäe, mit dem Wunsch, den regionalen Titel zu verteidigen.

Für unser Team „Roboter auf dem Holzweg“ waren Giuliana, Hendrik, Jonas, Felix, Simon und Anil aus dem Jahrgang 7 am Start. Thelma konnte ihr Team krankheitsbedingt nicht unterstützen.

Einen besonderen Sieg erlang am Ende noch Simon Thurow, der, dank seiner erfolgreichen Schnitzeljagd, mit seinem Gewinn, einer Weihnachtsmütze, nach Hause reisen konnte.

        

Schulzeitung

Aktuelle Informationen rund um das Mannesmann-Gymnasium finden Sie in unserer Schulzeitung.
Hier gelangen Sie zu den letzten Ausgaben.

IServ 3 – Anmeldung