In Love – Eine Liebesverwirrung

Frauen und Männer, Liebe und Zurückweisung, Verstellung und romantischer Liebestraum – wer kennt sich schon aus in der Liebe?
Die Protagonisten unseres Stückes jedenfalls nicht, gefangen zwischen einem klischeehaften Rollenverständnis, der Undurchsichtigkeit der eigenen Gefühle und dem Spiel der anderen taumeln sie durch die Liebe wie durch das Dickicht eines unbekannten Waldes.
Dass trotzdem jeder auf verschlungen Pfaden das Liebesglück nicht aus den Augen verliert und vielleicht sein Happy End finden kann, liegt auch an den Waldgeistern Puck und Ariel, die den verhinderten Liebespaaren zur Hilfe eilen. Aber durchtrieben wie sie sind, wechseln auch Puck und Ariel, wenn es der Liebe oder ihrem eigenen Vergnügen dienlich scheint, das Geschlecht und schlüpfen noch in ganz andere Rollen.
In unserer kleinen Szenencollage geht es in Anlehnung an die wunderbaren Liebeswirren aus Shakespeares Dramen um die große Frage nach der Liebe, darum, ob jeder Topf seinen Deckel bekommt und ob eine Nachtigall zu einem romantischen Happy End gehört.
Wir freuen uns auf euer Kommen am Freitag, dem 09.06.17, um 19:00 Uhr in der Aula des MMGs.

Der Literaturkurs der Jahrgangsstufe 11

MegaMindstormGang 2.0 gewinnt Vorentscheid in Dortmund

Am 20.05.2017 trat ein einsames Team des MMG beim regionalen Vorentscheid der WorldRobotOlympiad in Dortmund an. Dort wetteiferte es mit 9 anderen, teilweise aus Italien angereisten, Teams um zwei Tickets für das Deutschlandfinale am 17.06.2017 in Schweinfurt. Angesichts der starken Konkurrenz hoffte man den zweiten Platz zu ergattern, umso größer war die Freude, als am Ende des Tages ein recht souveräner Sieg mit mehr als 100 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten heraus sprang. Im Deutschlandfinale werden Sie nun gegen die besten 30 Teams aus ganz Deutschland antreten und versuchen einen Platz unter den besten Zehn zu erringen. Gesellschaft erhalten sie dabei von den MMGRobots, die den Vorentscheid in Duisburg gewannen und sich ebenfalls für das Finale qualifizierten.

Neue Schulkooperation des Mannesmann-Gymnasiums verzahnt Europaschul- und MINT-Profil

Schüleraustausch mit dem polnischen Gymnasium „Twarda“ fällt in die Europawoche / Finanzielle Förderung durch das Deutsch-Polnische Jugendwerk

In der Zeit vom 11.5. bis 18.5.2017 erhält das Reinhard-und-Max-Mannesmann-Gymnasium erstmals Besuch von Schülern der neuen polnischen Partnerschule, des Gymnasiums „Twarda“ (offiziell: „Gimnazjum Dwujezyczne Nr. 42“) aus Warschau. Dieser Austausch fällt in die diesjährige Europawoche rund um den Europatag am 9. Mai passend zum Motto der Landesregierung NRW für das Jahr 2017 unter dem Leitspruch „60 Jahre Römische Verträge – Europa im Wandel“. Allerdings stehen nicht nur kulturelle und sprachliche, sondern ebenfalls mathematisch-naturwissenschaftliche Lernerfahrungen im Vordergrund.

Gefördert durch das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) fand der Besuch der naturwissenschaftlichen Profilklasse 9e des Mannesmann-Gymnasiums bei der deutsch-bilingualen Klasse 3e, was der hiesigen neunten Klasse entspricht, bereits vom 22.03. bis zum 29.03.17 in Warschau statt. Ergeben hatte sich der Kontakt über das Kandinsky College, die niederländische MMG-Partnerschule in den Niederlanden. Das Gymnasium „Twarda“, das zwei deutsche, zwei englische Klassen sowie eine Klasse mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Schwerpunkt pro Jahrgang anbietet, besitzt in Warschau und darüber hinaus einen exzellenten Ruf.

Auch beim Gegenbesuch in Duisburg ist die Sprache des Austauschs Deutsch, sodass die polnischen Schüler ihre sehr guten Sprachkenntnisse in der Praxis anwenden können. Doch neben den Kultur- und Spracherfahrungen in und um Duisburg werden auch gemeinsame Lernerfahrungen in den MINT-Fächern im Vordergrund stehen. So werden die Schülerinnen und Schüler in gemischten deutsch-polnischen Gruppen an mathematisch-naturwissenschaftlichen Projekten arbeiten: Sie werden etwa fossile Energieträger sowie Säuren und Laugen in ihrer Alltagsverwendung untersuchen. Weitere Gruppen beschäftigen sich mit Pflanzenfarbstoffen als Indikatoren, dem Aufbau von Elektromotoren und dem Lotus-Effekt in Natur und Technik.

Europaaktionstag 2017

Anlässlich der Europawoche fand am 11. Mai 2017 der 3. Europaaktionstag statt. Das Kooperationsprojekt der vier Duisburger Europaschulen, dem Abtei-, Krupp-, Landfermann- und Mannesmann-Gymnasium, fand unter dem Motto „Die Geburtsstunde der Europäischen Union – 60 Jahre Römische Verträge“ statt.

Im Rahmen eines Imagewettbewerbs hatten europainteressierte Jugendliche der Jahrgangsstufe 9 die Aufgabe, in schulübergreifenden Teams Plakate zu erstellen, welche die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft der Europäischen Union verdeutlichen. Dabei entstanden kreative und sehr ansprechende Ergebnisse, die am Ende von einer Jury bewertet wurden. Die Plakate können nach den Sommerferien im Rahmen einer sechswöchigen Ausstellung in den Räumlichkeiten des Stadtfensters der Stadtbibliothek Duisburg betrachtet werden.

Europawoche 2017

Eine besondere Bedeutung kommt dem Thema der Europäischen Union am Mannesmann-Gymnasium stets im Mai zu: Seit unserer Zertifizierung als Europaschule im Jahr 2009 feiern wir jährlich rund um den 9. Mai den Europatag, an dem der Frieden und die Einheit Europas im Vordergrund stehen.

Passend zum Motto der Landesregierung NRW für das Jahr 2017 „60 Jahre Römische Verträge – Europa im Wandel“ haben sich unsere Schüler/Innen der Jahrgangsstufe 9 im Fach Politik mit dem Europagedanken auseinandergesetzt und eine Ausstellung erstellt, die Schüler, Eltern und Lehrer dazu einlädt, eine kleine Zeitreise ins Jahr 1957 zu unternehmen sowie mehr über die Herausforderungen des heutigen Europas zu erfahren.

Zum vielseitigen Programm unserer Europawoche am MMG zählen zusätzlich unser Kooperationsprojekt „Der Europaaktionstag“ mit den anderen drei Europaschulen Duisburgs am 11. Mai sowie Planspiele zum Thema „Europäische Union“ für die Oberstufe.
Außerdem freuen wir uns auf unsere zahlreichen Gäste:
Niederländische Schüler und Schülerinnen unserer Partnerschule, dem Kandinsky-Kollege aus Nijmegen, werden unsere zwei bilingualen Erdkunde-Kurse in der Jahrgangsstufe 10 besuchen. Zusätzlich absolvieren zwei Schülerinnen aus Nijmegen ein Praktikum an unserer Schule.
Die Klasse 9e erhält Besuch aus Warschau von unserer Partnerschule. Gäste aus Südafrika erwartet die Südafrika-AG für ihr Projekt „Lern for Life“.

Fechten: MMG Jungs werden Vize-Meister von NRW

Am 27.03.2017 durfte das Fechtteam des Mannesmann-Gymnasiums, bestehend aus Louis Frankowski (11), Michel Kleinert (6e), Hendrik Cüppers (7d) und Niklas Reinold (6e), sich als amtierender Bezirksmeister Düsseldorf auf der Landesmeisterschaft in Solingen in der Kategorie AK II (Jahrgänge 2000 bis 2004) mit den anderen Bezirksmeistern messen.

Die gegnerischen Schulen waren die Hildegardis-Schule Hagen, das Tannenbusch Gymnasium Bonn und außerdem die Mädchenmannschaft des Theodor-Fliedner-Gymnasiums Düsseldorf, die ohne Wertung bei den Herren-Teams mitmachen durfte.

Die Jungs des Mannesmann-Gymnasiums setzten sich zunächst mit 18:45 souverän gegen das Hildegardis-Gymnasium Hagen durch, unterlagen allerdings bei dem nicht gewerteten Gefecht gegen das Theodor-Fliedner-Gymnasium mit 21:45. Mit viel Humor nahmen sie auch ein 4:45 gegen das Fecht-Internat des Tannenbusch-Gymnasiums hin. Trotz allem kam am Ende ein toller zweiter Platz heraus, auf den man zurecht sehr stolz sein kann. 

Auf dem Foto v.l.: Frau Bunert, Hendrik Cüppers (7d), Michel Kleinert (6e), Louis Frankowski (11) und Niklas Reinold (6e)

MMG-Schülerinnen und Schüler beim Wettbewerb „R(h)ein in Duisburg“ erfolgreich

Mit der Fragestellung „Wie könnte (m)ein Stadtteil attraktiver und sauberer gestaltet werden?“ beschäftigten sich erfolgreich drei Schülerinnen und Schüler des MMG. Für ihren Beitrag zu dem Projekt, das durch die Arbeitsgemeinschaft „Die Duisburger Wohnungsgenossenschaft“ ins Leben gerufen wurde, wurden Fiona Wolters, Luis Kreitz und Ben Heymann vor kurzem von Oberbürgermeister Sören Link sowie Vertretern der Duisburger Wohnungsgenossenschaften und der Wirtschaftsbetriebe Duisburg ausgezeichnet.

Quelle zum Nachlesen: Nordbote (21. April 2017), S. 7

Gelungene Mottotage am MMG

Der Jahrgang „ABI 2017“ hat unter dem Motto „Stabilo – wir gehen stiften“ die letzten Schultage noch mal gebührend gefeiert. Farbenfroh verkleidet als „Helden der Kindheit“ luden sie am Donnerstag in der ersten großen Pause die Lehrerinnen und Lehrer und die jüngeren Mitschülerinnen und Mitschüler zur Party in die Pausenhalle ein. Gereicht wurden garantiert alkoholfreie Getränke, Konfetti und jede Menge Hits – auch zum Mitsingen.

In der zweiten Pause wurde dann das Lehrerzimmer gestürmt und die Lehrer festgesetzt. Diese sollten nicht mehr in den Unterricht gehen dürfen – was für eine Drohung….

Um vielleicht doch noch frei zu kommen, musste ein Rätsel gelöst werden. Leider waren die Fragen zu schwer für die Lehrerschaft. Also half nur noch das kräftige Singen des Liedes „Wonderwall“. Zum Glück unterstützten die Abiturienten dann den doch etwas schwachen Lehrerchor aus vollem Halse und so durften (mussten?) die Lehrer mit kurzer Verspätung doch noch zum Unterricht eilen.

Die Schulleitung war rundum heiter gestimmt, musste sie doch an keiner Stelle einschreiten. So bringt man sich nachhaltig in Erinnerung.

Danke für den schönen Tag und viel Erfolg bei den Abiturprüfungen!

        

Schulzeitung

Aktuelle Informationen rund um das Mannesmann-Gymnasium finden Sie in unserer Schulzeitung. Hier gelangen Sie zur letzten Ausgabe.

IServ 3 – Anmeldung